As time goes by…

…nachts um zwei, as time goes by…“ Rainald Grebe singt das grade in meinen Boxen. In diesem Fall geht die Zeit mal rückwärts, weil der Text, den ich poste, eigentlich vor „Grüßen und Posen“ passiert. Ja, ich hab eigentlich zu arbeiten, folgerichtig mache ich alles Andere zuerst. Der Tag in der unten verlinkten Geschichte war eigentlich schrecklich und das Happy war nur, dass er endlich rum war, aber ein paar Kollegen haben sich damals über diesen Text gefreut, weil sie selber oft schrauben und einen mehr in ihren Reihen glaubten. Er macht mich grad ein bisschen melancholisch. Der Motorradhändler, der da so freundlich war, oben, am Stadtrand vom Stuttgarter Westen, ist nämlich kurz danach einfach verstorben. Es war kein Verkehrsunfall, sondern eine Hirnblutung oder so. Zack, tot. Den Laden gibt es auch glaub ich nicht mehr. Das hier ist also für uns Übriggebliebene vor allem eines: ein Memento Mori.

Oh Happy Day lesen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.