Bullshit des Monats: Gurt für Intruder

Manchmal beneide ich die Zubehör-Ressorts. Die Hersteller schicken dort nämlich unaufgefordert Dinge hin, die glaubt man erst, wenn man am Objekt drüber lachen muss. Zurück aus den Vogesen kam Kollege Timo an, begürtet mit einem paar robuster Griffe. Wer sich jetzt anale Trockenfickszenen neben einem irritiert tippenden Kollegen vorstellt, hat absolut Recht. Der Gurt heißt „Rider Grips“ und ist von Oxford. Man kann ihn hier in Aktion sehen, an zwei in Plastikkombi rammelnden Kollegen. Ich sitze hier grad und leuchte mir Becks und Scotch rein, weil der Tag so scheiße war, aber trotz dieser Belöffelung kann ich mir nichtmal im Ansatz ausmalen, wie man auf so einen Schmarrn kommt. Die Engländer nennen diese Hüft-Fettpolster, an denen man sich beim Vögeln von hinten festhält, „Love Handles“, was für die Rider Grips auch die erste Assoziation ist. Es gibt sogar dasselbe unter dem Label “Love Handles“ von einem anderen Hersteller (vorsicht, Bild!).

Aber betrachten wir die Sache einen Moment nüchtern. Also, das gilt jetzt für den Leser, für mich ist es zu spät. Die Griffe sind zugfest, also fällt der Beifahrer nicht beim Beschleunigen runter. Wow. Bei allem anderen wackeln ihm die Dinger in der Hand rum, die ansonsten am Fahrer ruhiggestellt wäre. Okay, es ist nicht das einzige nutzlose Zubehör auf der Welt. Nur stell dir einfach mal vor, du steigst mit diesem Teil am Beikertreff ab. Entweder wirst du lautstark ausgelacht und dein Motorrad angezündet (zu Recht, muss man ja sagen), oder du wirst von einer Horde kuttentragender Fernfahrer vergewaltigt und hast danach ein Arschloch, in dem du das (verbrannte) Motorrad parken kannst. Für diesen klaren Kritikpunkt erfährt der Rider Grips eine deutliche Abwertung vom renommierten Testinstitut Dr. Clüm. Immerhin ist es ein nettes Geschenk für die SM-Anal-Fetisch-Fans im Bekanntenkreis.

“Aua! Aua!“ „Schnauze!“

Kommentare:

ältere
  • Winfried v.B. meinte am 19. August 2010 um 21:46:

    Ich mülle jetzt jeden Artikel, Beitrag oder hinrissigen Text zu, der mir Schluckauf und Zwerchfellzerrungen beschert. Wieder einmal wundervolle Beobachtungsgabe. Ich glaube, ich muss auch soetwas machen. Wenn ich nur halb so gut bin, und die restliche Menscheit ein wenig wie ich gepolt sein, dann kann ich vielleicht auch etwas zum Weltfrieden beitragen.

  • Anand Rajiva meinte am 21. November 2013 um 14:31:

    Hallo,
    ich finde diese Rezension einfach nur polemisch und doof. Als Motorradfahrer und zugegeben auch „ANAList“ finde ich die Sache wirklich sehr gut und das nicht nur beim Motorradfahren.
    LG
    Rajiva

  • Der-Alte Griesgram meinte am 21. November 2013 um 15:25:

    Nur dünne Menschen finden dieses Zubehör nutzlos, Wenn die Hüften zu groß und die Arme zu kurz werden … ach ne, dann ich ja gar kein Platz mehr für eine Sozia auf der Harley.

  • Dirk Klatt meinte am 21. November 2013 um 15:45:

    @Der-Alte Griesgram: Ich hab neulich grad ein Filmchen auf YouTube gesehen, wo ein vermeintlich schwer krimineller Kaukassier mitten in der Moskauer Ruschhour bei, dem Berufsverkehr angepasster, flüssiger Geschwindigkeit, eine nach mitteleuropäischen Geschmack etwas billig aufgemachte karelische Blondine mit allen Extras vernascht, die rücklings auf dem Tank seines „Road King“ lümmelte …sie schien sichtlich Spaß zu haben ….die ihn filmenden Ordnungshüter haben sich derweil in ihrem Lada köstlich amüsiert und ihn sozial-verträglich erst nach finaler Verrichtung aus dem Verkehr gezogen, bevor sie dann ihren Bakschisch einforderten …..soviel zu Liebeskünsten von Harleyfahrern …. leider hab ich den LINK jetzt nicht…

  • richie meinte am 21. November 2013 um 16:10:

    link her

  • Clemens Gleich meinte am 21. November 2013 um 16:17:

    Vielleicht meint er den hier:

    http://www.liveleak.com/view?i=d19_1344538934

    Ist aber wohl eine Prostituierte. Wobei sie bestimmt schon langweiligere Aufträge hatte.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.