Test Yamaha FZ8 in MO

Wie versprochen gebe ich mal einfach weiter, was im aktuellen MO steht: die FZ8 ist eine fettere FZ6 mit mehr Drehmoment. Sie wiegt soviel wie die FZ1 (ca. 220 kg vollgetankt), hat aber knapp 50 PS weniger. Der Tester schließt mit „entspannend handzahm“, was glaube ich spanisch für „laaangweilig“ ist. Der Test wurde im Süden von den SWA-Kollegen ausgefahren und steht in MO 6 ab Seite 60.

Ein weiterer Test wurde im Süden (exakter: Griechenland) im Kreise der SWA (Supertest World Association) ausgefahren, nämlich ein Vergleich der aktuellen Superbikes. PR-technisch ist er ein Desaster: findet im bankrotten Griechenland statt, hat den Paria BP als Sponsor, und dann hat sich auch noch MO-Testchef Guido langgemacht. Er liegt mit einer schweren Gehirnerschütterung im Bett, bitte drückt ihm die Daumen für eine baldige Genesung. MO macht Kino, die Show muss weitergehen, also habe ich jetzt einfach in Vertretung die Superbikes für die nächste Ausgabe beschrieben — nachts, betrunken und mit Testfahreranmerkungen aus dem griechisch-englisch-Übersetzungsautomat. Kostprobe gefällig?

I want still to evaluate the place in which it switched to the concept where easiness to get on is made arms and it goes to put out time though the entered feeling disappears when the engine displacement is suppressed…

Ja. So … ist es wohl. Mein entered feeling war nach diesen paar Biers auch disappeared, was mich in die Lage versetzte, scham- wie haltlose Behauptungen aufzustellen, wie zum Beispiel, dass man ja einfach das BP-Ölleck mit Aprilia-V4s zuschütten könnte, weil die 95,3 % allen Brennstoffs in Wärme umwandeln und mehr Sprit verbrauchen als ein Concorde-Triebwerk auf dem Runway. Das musste ich aus Platzmangel dann streichen, ich halte den Aprilia-Motor aber weiterhin für ein probates Mittel gegen die gegenwärtig akute globale Erkältung. Das wollte ich jetzt gar nicht erzählen, sondern sagen: im SWA-Test gibt es Punktebewertungen. Die sagen teils andere Dinge aus als mein Text, weil sie stellenweise in etwa die statistische Signifikanz einer Runde Würfelspiel aufweisen. Ich hasse diese Punktewichsereien und bitte daher darum, einfach dem Text zu vertrauen, den ich frei erfunden habe. Gott würfelt nicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.