Ein ernstes Wort

Wir fahren dann mal los. Es ist geplant, von unterwegs Laut zu geben, wobei ich mir dazu wohl Bandbreite von Anderen schnorren muss, weil meine Mobilfunkausrüstung nicht dazu ausgelegt ist, das zu tun. Meine Mobilfunkausrüstung ist dazu ausgelegt, sie bei hohen Geschwindigkeiten beim Motorrad fahren zu verlieren. Viele Dinge haben nicht geklappt. Ich wollte zum Beispiel meinen neuen Shark Smoke da einweihen, den ich mir extra aufgespart habe, nur haben wir jetzt X-Lites für die Tour, X-Lites mit Bluthusten-Zeug. Ich wollte dann ein paar Spidi-Sachen ausprobieren auf der Tour, das war aber zu knapp. Immerhin haben die freundlichen Jungs von xsportfilms.de die Test-GoPro (Test in MO 11) so verlängert, dass sie jetzt mitkann. Sonst könnte ich beim digitechnischen Schwanzvergleich gar nicht mitmachen.

Wenn ich zurückkomme, müssen wir mal ein ernstes Wort wechseln, vielleicht auch mehrere. Der nicht so liebe Onkel Doktor Clemens wird dann nämlich zum Vortrag über Medien und Kompetenz darin ansetzen, weil ihn die grassierende Medieninkompetenz so zum Brocken kotzen bringt. Der sehr liebe Vorstandsvorsitzende Clemens wird außerdem dieser Tage sein Publikum auf „größer als die größte Motorradzeitschrift“ aufstocken, wozu mein Oschersleber Agent René gerade ein paar technische Klempnerarbeiten in den Tiefen der Mojomaschine vornimmt. Ein kleines Nebenschmankerl der Aktion ist, dass es ab sofort die vollen Artikel in den Feed-Kanälen gibt, so für die Convenience meiner Feed-Leser. Auch zu diesem Themenkreis wird unser Vorstandsvorsitzender eine entsprechende Rede halten – wie immer kurz, damit wir alle schnell ans Scotch-Buffet können.

Schließlich möchte ich noch vom Nürburgring erzählen, den ich mit einem Ducati-Stealthfighter befahren habe. Die neue 848 Evo ist ein großartiges Motorrad geworden. Beide Testfahrer, Rainer Kopp und Clemens, beide wollen unbedingt eine und fangen schon an, fleißig aufs Samenbankkonto einzuzahlen. Rainer kann auch wieder ein, zwei seiner Kinder verkaufen. Es wird ganz klassisch gedruckte Tests in MO und in Fastbike geben, ich habe mit Rainer aber auch ein paar Filmaufnahmen gemacht, für die er unter Einsatz seiner Gesundheit (Ducati hätte ihn aufgespießt, wenn er die 848 eingeworfen hätte) gerast ist, während ich einen gründlichen Test der Espressomaschine im Ducati-SBK-Zelt vorgenommen habe.

...aber das bin dann doch ich auf meiner Einführungsrunde. Danach ist der Fotograf heimgegangen.

Kommentare:

ältere
  • Winfried v.B. meinte am 12. September 2010 um 11:08:

    Sag mal, die Jungs auf der Tour sehen alle so aus, als wären sie schon deutlich über Dreißig. Vielleicht liegt deren kritiklose Technophilie lediglich daran, das die erst vor ein paar Jahren gemerkt haben, daß es Blogs, Smartphones, Moppeds mit Sitzheizung und vollautomatische Sexpuppen mit *******erkennung gibt.

    Meine beiden achtjährigen Nichten haben mit meinem iPhone binnen weniger Minuten telefonieren und Apps starten können. Die haben die Apps auch ohne Tutorial benutzen können – sind Französinnen und des Deutschen nur bedingt mächtig sind. Somit mussten sie, wohl oder übel, selbst rausfinden, wie ein Spiel funktioniert. Hat sie max. weitere 5min gekostet. Die benutzen die von Euch (oder den meisten von Euch) bewichsten Sachen so selbstverständlich wie Christen das Klopapier. Insofern kann die Fixierung auf das Medium ja nur die ganzen Technozombies Ü40 ansprechen.
    Insofern ist es egal, ob Honda die Streuweite der Aktion misst, die erreichen definitiv keinen der Altersklasse drunter. Nicht mit der Art von Aktion, nicht mit dem (grottenhässlichen) BMW-Verschnitt.

    Aber ich schlage vor, Dr. Gleich plant eine entsprechende Tour für Kawasaki (Stil: FUCK YOU, Kawasaki is back!). Dazu gibt‘s jap. Scotch Whisky (ein Paradoxon, je sais), Es müssen min. 33% Frauen dabei sein (auf eigenen Bikes!) und abends wird an Rennstrecken gehalten für den Feierabend-Turn. Das mal eine Zielgruppe passend zur Marke. Wobei, die entsprechende Werbekampagne ist ja nun auch schon wieder ein paar Jahre her. Ich hoffe auf die neue 10er.
    Ich melde mich hiermit schonmal als ehrenamtlicher Helfer, Mitfahrer und Gastkommentator der Tour.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.