Sprit: Schuld und Sühne

Das Krebsgeschwür der „political correctness“ (PC) hat einige andere Wirkungen als die direkte, schlimme Dinge schön zu sagen, damit man sie besser ignorieren kann. Sie übt zum Beispiel emotionalen Druck aus. Gut, das tut eine Gesellschaft ohnehin immer, der Unterschied ist jedoch, dass PC in Wahrheit gegenstandslos ist, aber dennoch realen Druck ausübt. Es ist die Finanzkrise des Miteinander. So kommt es, dass sich Leute schämen, an der Tankstelle Sprit nachzufüllen. Wohlgemerkt: Sie ändern nicht ihr Leben auf eines ohne Auto, sondern sie werden geändert auf eines mit Scham fürs Tanken. Oder gleich für das Fahrzeug, weil es sechs statt vier Liter verbraucht und einen Verbrennungsmotor hat, um die nötige Reichweite fürs Pendeln zu haben. Auf seiner Schulter sitzen dann so kleine Bionadebiedermänner mit teuflischen Wolpertingergeweihen, die sagen: „OMG! Der verfährt den Sprit unserer schiachen Kinder! Ächtet ihn! Ächtet ihn!“ Und dann gucken sie ihn böse an. Gegen dieses Schuldgefühl, gegen diese miesen Schulterzwerge vor allem, möchte ich das Zauberschwert der Ingenieurskunst führen, denn wie ich schon sagte: Wir werden auch in Zukunft Sprit haben.

Weil wir Kohlenwasserstoffe selber bauen können

Kommentare:

ältere
  • Christian meinte am 5. April 2011 um 17:26:

    Political correctness ist in der Tat das Krebsgeschwuehr des ach so freien und verlogenen Westens.
    Da prangern „unsere Volksvertreter“ Menschenrechtsverletzungen in China oder sonstwo an und verlangen mehr „demokratie und Freiheit“ und in der BRD gibt es Parteienverbote und wenn Menschen wie z.B. Horst Mahler von ihrem angeblichen Grundrecht auf freie Meinungsaeusserung Gebrauch machen und unbequeme Wahrheiten zu deutschen Tabuthemen aussprechen,werden sie ganz frei und demokratisch in den Knast gesteckt fuer ihre „Rede- und Gedankenverbrechen“.
    Unglaublich wie im Mittelalter wo die Untertahnen gezwungen wurden zu glauben die Erde sei eine Scheibe.
    Wenigstens werden die heutigen Ketzer nicht mehr verbrannt.
    Das ist wohl der Fortschritt des freien Westens…
    Die Welt wird kaelter mit Rekordminustemperaturen und Schnee und die Bankster und ihre Pollitmarionetten labern vom „Global Warming“ um die Erde zu retten.
    Oder besser endlich Milliarden an Profiten einzufahren jeden Erdling besteuern zu duerfen mit den „Karbon-Krediten“.
    Gestern Zyklon-B heute das „Greenhouse-gas.
    Die Madoffs an der Wall-Street koenen es kaum erwarten die Erdlinge selbst fuer‘s Atmen bezahlen zu lassen.
    Dabei braucht die Erde und ihre Pflanzen CO2 um zu leben und Biomasse/Nahrung fuer die Erdlinge zu erzeugen!
    Wie pervers dass diese gieringen Bankster die noch nicht von der Gehirnwaesche verbloedeten Erdlinge als „Denier“ zu beschimpfen.
    Wie immer geht es nur um‘s liebe Geld der Mutter allen Uebels.
    Viel Geld fuer die wenigen da Oben.Unsere Peiniger die uns sagen wie gut es uns doch geht und 80% Steuern auf den Liter Sprit/Lebenssaft schlagen um weiter wie im Mittelalter wie die Koenige zu leben.
    Das damalige Feudalsystem ist so wie die heutige Scheindemokratie des Westens;ein und dasselbe System.
    Die Untertanen lassen sich verarschen und weigen Oben machen Party!
    Im Westen nichts Neues!
    Hunde wollt ihr ewig leben?
    Kein Wunder das der Moslem keinen Bock auf „westliche Demokratie“ hat…
    Und sicher Sprit gibt es genug.
    Nur wir Arbeiter und Steuerzahler werden ihn uns die Freude nicht mehr leisten koennen in unseren Motorraedern oder Autos ihn genuesslich abzufackeln.
    Es wird mal wieder Zeit fuer die naechste Revolution…
    Es sei denn ihr habt Bock 6 Monate pro Jahr fuer einen System zu arbeiten indem Ihr Euch eh nichts leisten koennt sogar wenn ihr noch den Luxus eines Arbeitsplatzes habt.
    Fuer einen Staat der nimmermuede die Steuern erhoeht,Euch beluegt,Schuld einredet und die wenigen verbliebenen Sozialleistungen unter dem Arsch zusammenkuerzt um das gesparte Geld an die Wall-Street,Israel oder die EG zu ueberweisen.
    Aber wir haben es nicht besser verdient denn wenn Wahlen etwas veraendern koennten waeren sie schon laengst verboten.
    Nur das duemmste Stimmvieh waehlt seine eigenen Schlaechter!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.