Auf zum Elektron!

Wir lieben alle den Verbrennungsmotor, und das aus gutem Grund: Er hat uns dahingebracht, wo wir heute stehen, und allen Schlechtrednern sei hier unverzüglich ins Wort gefallen, dass wir es mit Pferden nicht annähernd so kuschelig dekadent hätten wie jetzt mit Motoren. Aus dieser alten Liebe für den Verbrennungsmotor rührt jedoch auch ein Hass auf den Elektromotor, der eigentlich unbegründet ist, denn für ihn gilt dasselbe wie für den Verbrenner: Er hat uns ins Heute gebracht. Man sieht die beiden ja sogar oft in friedlicher Eintracht arbeiten, im dieselelektrischen Antrieb zum Beispiel, der sich für Züge und andere riesige Dinge mit tausenden PS durchgesetzt hat. Im Auto versuchen derzeit Hersteller benzinelektrische und batterieelektrische Antriebe und Mischformen wie im Opel Ampera oder im Fisker Karma. Das ist spannend, das gilt es, auszuprobieren, und dass Neues auch mal wehtut, gehört zum Risiko jeder Erfahrung. Wie man auf Heise Autos hier nachlesen kann, hat es tatsächlich wehgetan, deswegen hier noch die mitgebrachten Videos:

Prolog e-miglia 2012: das Video

Tag 1 e-miglia 2012: Altern in Salzburg, live on Kamera

Tag 2 e-miglia 2012: Over ze Großglockner in a Kofferfisch

Tag 3 e-miglia 2012: Die Hölle (Achtung, schrecklich)

Tag 4 e-miglia 2012: Der perfekte Tag zum Abschluss

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.