Wir stehen bisserl unter Strom

Das Jahr 2012 beschleunigt gerade auf die Zielgerade raus, deshalb sind wir alle schwer beschäftigt. Es gibt persönliche und wirtschaftlich größere Projekte an denen wir schrauben, und Toby säuft studiert fleißig. Trotzdem bin ich grad endlich dazu gekommen, den Text der Freeride E einzustellen, der in der Welt am Sonntag schwer verändert erschien. Ich möchte auch gleich noch ankündigen, dass demnächst ein fröhliches auf-Dschobbr-Einschlagen kommt, wenn ich meine Fahrt auf der Moto Guzzi California 1400 von Cannes nach St. Tropez hier poste. Da kam alles zusammen: die mir so verhassten pöh!-mir-doch-egal-Franzosen und der tragische Umstand, dass auch die Cali kein Motorrad mehr ist, sondern ein Dschobbr ohne Fahrdynamik geworden. Zeitgeist ist ein Arsch. Weil der Artikel erst am Sonntag in der Zeitung erscheint, möchte ich hiermit allen Ahnungslosen Dschobbr-Interessenten von Guzzi-Ansgar ausrichten, dass am Samstag (1. Dezember) große Vorstellung der neuen Cali bei den Händlern ist. Aber zurück zum Wetter:

Unter Wasser mit der KTM Freeride E

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.