La Swissmoto

Clemens Gleich in Kategorie(n) , - 22.02.2013

Volker Deutschmann hat sich für uns alle geopfert und riskiert eine fiese Rüsselseuche, indem er uns den Messereporter auf der Swissmoto macht. Eine Runde „Danke, Volker!“, bitte. Und eine andere Runde „Danke!“ bitte für die Swissmoto, die Volker mit ein paar Press Credentials ausgestattet hat und generell sehr freundlich war. Volker hat uns viele Bilder mitgebracht (siehe Ende) und folgende Meinungen:

Was mir auffiel: BMW S 1000 RR überall, schöne Guzzi, schön gemachte Kawa, Yamaha leider nix für mich, Triumph hat ein gutes Angebot in (fast) allen Bereichen, BMW sowieso, einige Menge kleiner Firmen, weniger E-Bikes als auch schon auf dieser Messe, die Horex wird immer hässlicher, je öfter man sie ansieht. Die Motorgehäuse der Horex werden wahrscheinlich in einer Kolchose von besoffenen Bäuerinnen in Gummistiefeln gegossen. Ein Unterschied etwa zur wunderschönen kleinen Honda CB 1100, wie er krasser nicht sein kann. Die Horex hochpreisig und für meine Begriffe völlig gehypt, dafür mit mässiger taktiler Qualität. Die Honda schlicht und fast bescheiden und wenn du die anfasst, dann freut sich dein Herz.

Meine Hassliebe KTM hat einige sehr schöne kleine Dukes (690er und noch kleiner) In der Schweiz gibts weiterhin die SM-T, die es in D nicht mehr gibt. Die Adventure? Ich warte mal auf die grosse Duke. Suzuki hat in der Schweiz die Vyrus am Start, eine gestrippte GSX-R 1000. Hübsch und sicher nicht die schlechteste Art der Resteverwertung. Dieter Trissler hat Team Motobike übernommen. Alles wird gut. Valentinos und TMB bestehen weiter parallel nebenher und bedienen jeweils die doch unterschiedlichen Kundenkreise. Die Kooperation mit BMW wird weitergeführt. Gut so für den Testrider.

Den Custom/ Chopperbereich in den oberen Hallen habe ich ausnahmsweise besucht. Naja. Manches ist handwerklich sicher sehr schön, aber es ist nicht mit meiner Vorstellung von MotorradFAHREN vereinbar. Was war noch? Die Hells Angels haben offensichtlich auch ein Nachwuchsproblem und werden immer glatziger und fetter, sind aber in Zürich sozial integriert. Erstaunlich viel Publikum am ersten Tag schon ab der ersten Stunde. Scheißwetter und Zürich ist die hässlichste Stadt der Schweiz.

So weit mal von seinen Erfahrungen, und er hat bereits die Rüsselseuche, schreibt er. Diese Bilder wurden also unter mutigem Einsatz der Schleimhäute eingefangen:

Galerie Swissmoto

Kommentare

  1. klibinski - geschrieben am 17. März 2013 um 07:13 Uhr - #

    die wunderschöne HONDA CB 1100 ???

    sie wäre noch wunderschöner mit einer 4-2 auspuffanlage , speichenrädern + einem vercromten cockpit + nicht aus schwarzes plastik . so wie sie jetzt daher kommt macht das YAMAHA mit der XJR schon lange die kein -pseudo-retro ach was auch immer bike- darstellt , sondern einfach nur nackt ist, sie ist motorrad, durch YAMAHAS modellkontinuität von jung an in ihre ureigenste rolle ganz von alleine hineingewachsen ist. sie wurde nicht aus der wundertüte gezogen, sie war einfach schon da. allerdings bringen es beide hersteller nicht fertig ihre beiden modelle anständig unters volk zu bringen. hier komme ich mir vor wie es wohl damals in ostdeutschland gewesen sein muß – ( nur 50 x schlimmer). auf meine frage hin wann man denn die eine oder andere kaufen könne bekam ich vom meinem HONDA/YAMAHA – Händler die enttäuschende antwort, daß weder die eine noch andere maschine kurzfristig lieferbar sei. am schluß merke ich noch an daß die XJR gerade zum sonderpreis für 8995 € deutschlandweit angeboten wird + ein vercromtes cockpit hat :-)

Hinterlasse eine Antwort

Melde Dich mit Deinem Facebook-Account an:

Connect with Facebook

Oder fülle einfach folgende Felder aus: