Downshift out of Top Gear

Kurz eine Arbeitsmeldung: Bei der deutschen Ausgabe von Top Gear mache ich nicht mehr die Redaktion. Bitte fragt daher bei allem zum Thema Top Gear nicht mehr bei mir an, sondern zum Beispiel unter redaktion@topgear-deutschland.de. Entschuldigung, lieber Leser. Ich habe Top Gear gerne gemacht. Ich hätte Top Gear gerne weiter gemacht. Aber nicht so, dass ich weinen muss ob der (mir!) möglichen Qualität. Vielleicht können Andere besser mit kleinem Budget zaubern, das wird gegebenenfalls die Zukunft zeigen. Diesen unerwartet geleerten Kalender will ich mit etwas füllen, von dem es nie genug geben kann: mit eventuell später rückblickend sehr bescheuert wirkenden Experimenten. Ein paar davon schmoren schon lange bei mir auf Standby, ein paar habe ich mit ein paar von euch bei Bier schon einmal angerissen, die stehen bei euch auf Standby, und die letzte Menge von „ein paar“ ist mir skandalöserweise vollkommen unbekannt. Ich möchte über alles reden und die größte mögliche Schandtat dem wissenschaftlichen Experiment unterwerfen.

Kommentare:

ältere
  • Boris meinte am 5. August 2013 um 12:47:

    Experimente? Und dann auch noch bescheuerte? Bin dabei! 😀

  • Clemens Gleich meinte am 5. August 2013 um 13:06:

    Guter Mann!

  • jensinberlin meinte am 5. August 2013 um 13:50:

    na, dann wünsch`ich uns – also mir, dir und allen anderen guten – dass die topgear deutschland auch ohne deine redaktion das niveau der erstausgabe halten kann;
    und dass uns – personenkreis wie oben – deine experimente richtig viel spass bereiten.

  • Sergej Koroljow meinte am 5. August 2013 um 14:26:

    Wenn man helfen kann, bei den bescheuerten… Immer gerne! Und um die deutsche Ausgabe von Top Gear isses ohne Clemens auch nicht schade!

  • Winfried V. Berlepsch meinte am 5. August 2013 um 19:55:

    Dann kann ich ja jetzt sagen: ich hielt die deutsche Top Gear Ausgabe sowieso für ausbaufähig.
    Von Jan. bis Sep. 2014 kann ich aufgrund von akut eintretender Freizeit ganz zu Deiner Verfügung stehen.
    Ich mach‘ alles, Fluchtwagen fahren, Tumbler nachfüllen, Kippen holen, Bier/ Wein/ Scotch Kisten tragen. Hauptsache ich erhalte Alk & Logis.

  • Christoph meinte am 6. August 2013 um 21:37:

    Na siehste, hier gab es ja sowieso die besseren Stories. Und jetzt wieder hoffentlich mehr davon! So.KONNTE.es.auch.nicht.weiter.gehen!

    Freu mich schon. Wird es etwa ein Experimente-Wunschkasten geben ? Ich bin so aufgeregt!

  • Clemens Gleich meinte am 6. August 2013 um 22:56:

    Es gibt schon seit immer einen elektronischen Experimente-Wunschkasten, Christoph. Schmeiß rein das Zeug!

  • Jonas meinte am 15. August 2013 um 22:17:

    Wie wäre es mit Video? „Clemens Gleich on Bikes“ bei /drive, oder halt eigener channel auf deutsch?
    Die Jungs von HFL/ RideApart kriegen es ja im Moment nicht hin, ist auf jeden Fall eine Lücke die du füllen könntest.

  • Clemens Gleich meinte am 16. August 2013 um 1:26:

    Ja, genau: Wieso gibt‘s eigentlich grad keine neuen Videos von Rideapart?

  • Jonas meinte am 19. August 2013 um 17:45:

    Weil die damit beschäftigt sind Wege zu finden mit rideapart.com Geld zu verdienen. Herr Robinson macht manchal noch was auf Motogeo, aber der ist ja so ein Scheißevermeider das man es manchmal nicht aushält. Wird halt Zeit für „CGL on Bikes“. 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.