Leise rieselt der Schnee auf die BMW S 1000 R

Ich mag den Wetter-Pragmatismus der Briten. Es regnet. Na und? Willst deshalb jetzt weinen oder fotografieren wir trotzdem ein paar Motorräder? Das Durchhaltevermögen hat sich am Ende gelohnt, denn wir fanden schließlich doch noch eine Straße ohne Schnee mit mehr Grip als glitschige Körperteile voller Babyöl. Wir fanden heraus:

Die BMW S 1000 R ist saugut.

Kommentare:

ältere
  • Christian meinte am 1. Dezember 2013 um 19:17:

    Clemens das hoert sich ja nicht schlecht an was Du da ueber die neue Z1000 von BMW schreibst!Ich sehe schon die Ahnungslosen die ueber „nur“ 160PS mosern aber alles ueber 120Km/h macht auf einer Nackten eh keinen Spass.Was denkst Du ueber eine S1000RS?Mit formschoenerer Halbverkleidung um auch 300Km/h ohne Probleme zu vertragen,aufgepolsteter Doppelsitzbank fuer lange Beine und die Sozia,Urlaubskoffer a la F800GT und Hauptstaender fuer problemlose Kettenpflege/Radwechsel.Mit so einem BMW Superbiketourer saehe Japan/Italien/Oesterreich wirklich Alt aus…Ein Superbike fuer Erwachsene oder auch Maenner ueber 40 die mehr als nur eine Zeitenfeile fuer 3 schoene Wochenden pro Jahr wollen!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.