Die Technokratie

In Gesprächen über Politik habe ich schon öfter den Satz gehört: „… aber das wäre ja eine Technokratie! Das kann keiner wollen.“ Der Hintergedanke ist dabei, dass sich Leute mit solchen Aussagen vorstellen, dass die Realität wie Hollywood ist, dass also eine Technokratie kalt berechnend die Menschen in ihren Mühlen zermalmt. In Wahrheit ist diese Gefahr gering bis nonexistent. In Wahrheit sind es nämlich dann Nerds, die regieren, und es sind gerade Nerds, die am ehesten dazu taugen, Politik zu machen. Sie überlegen sich jede Konsequenz in mindestens zwei Suchtiefen. Sie denken eher viel zu viel als zu wenig. Es ist ihnen tatsächlich wichtig, dass sie als fair angesehen werden. Der durchschnittliche Nerd ist schlauer als der durchschnittliche Durchschnitt, kann also im Schnitt besser begreifen, was die letztendlichen Resultate einer Freihandelszone, Steuerreform, Deep Packet Inspection oder Shared Spaces sind. Zu einem Politonerd könnte ich mit dem Vorschlag gehen: „Wir sollten den BND ersatzlos abschaffen.“ Und er würde nach kurzem Überlegen antworten: „Ja, gute Idee, ist längst überfällig.“ Viele Nerds haben Defizite im instinktiven Sozialverhalten, das stimmt. In der Praxis machen sie das aber gerne wett durch selbst anerzogene Höflichkeit, was um Welten besser ist als der gegenteilige Fall, der heute Politiker auszeichnet. Nerds haben dasselbe egoistische Herz wie jeder von uns, doch dessen Eingaben filtert eine Firewall im Kopf, damit am Ende bestenfalls gesellschaftspositives Verhalten herauskommt. Wer aus Hollywood-Gedanken heraus die Technokratie fürchtet, soll auf eine Veranstaltung wie den 30C3 gehen. Er wird feststellen:

Nerds sind gut für die Welt

Kommentare:

ältere
  • Dirk Klatt meinte am 16. Januar 2014 um 15:18:

    ….aber wenn konsequent zu Ende gedacht nur die Ratio regieren würde, würden das dann nicht zwangsläufig im Darwinismus enden?

    • Clemens Gleich meinte am 16. Januar 2014 um 15:43:

      Du unterstellst, dass Nerds nur Kopf und kein Herz haben. I thought I adressed that point.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.