Sorry: Stühlerücken im Adressraum

Gestern habe ich meine IP-Adresse gewechselt. Für Nichttechniker: Gestern gab es ein bisserl Stühlerücken hinter den Kulissen. Normalerweise geht sowas mit minimalen (oder bestenfalls keinen) Behinderungen für den Betrieb vonstatten, aber weil ich es diesmal selber nassforsch mit der Axt gemacht habe, war es anders. Es sind einige Mails gebounced (mit Fehlermeldung zurückgekommen), weil ich einen falschen MX-Eintrag gemacht habe. Beim Herüberziehen auf die neue IP sind außerdem drei Kommentare in den digitalen Abgrund gefallen, der sich unter Menschen auftut, die nassforsch mit der Axt an Servern in laufendem Betrieb hantieren. Dafür Entschuldigung an die Schreiber. Im Besonderen möchte ich hier noch dem Bernd antworten, der sich eine BMW S 1000 R gekauft hat: Du hast richtig gehandelt, Bernd. Ich glaube, das Rennschweinchen wird Dich glücklich machen.

Ich hoffe, dass meine Technikkollegen René und Boris das lesen. Das kommt halt raus, wenn ihr mich mit diesem Computerscheiß alleine lasst. Das nächste Mal brennt das Internet.

Kommentare:

ältere
  • Boris meinte am 2. April 2014 um 6:24:

    Der Master of Desaster war umtriebig … ^^

    • Clemens Gleich meinte am 2. April 2014 um 11:23:

      Ja, weil ich MUSS! Nächste Woche bestell ich mir eine PHP-Referenz.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.