Hipster fotografiert Scrambler

Monkey Talk: Neubärte mit Alteisen

Ich wollte schon lange mal einen Talk zum Thema Motorrad machen, was beinahe ebenso lange daran scheiterte, die ganzen Leute zusammenzukriegen, bis herunter zum Tontechnikerprakti. Deshalb jetzt ganz schlicht: zwei Männer mit Mikros, eine Kamera, eine Kneipe (www.ritterstueble.de). Wir sprechen über den modischen Wandel der Motorradszene, über Cafe Racer, das Glemseck 101, Ducati Scrambler, Yamaha SR 400, BMW R nineT und natürlich über Bartpflege. Ich rede mit meinem alten Kollegen Timo Großhans.

Kommentare:

ältere
  • Stephan Fritsch meinte am 28. März 2015 um 10:59:

    feedback:
    Hab das eben auf der Fahrt nach Österreich gehört. Gefällt mir super.
    Weiter so. Video brauch ich nicht. Vielleicht einfach nur einen Podcast machen?
    Was mir beim Hören auffiel:
    Die Stimmen sind oft sehr leise und teilweise schwierig zu verstehen. Könnte man durch bessere Mikros oder ein nachträgliches Komprimieren bestimmt verbessern.
    Inhaltlich ist das ganz großes Damentennis.
    Höre ich mir gerne öfters an, auch gern mit Leuten, die nicht die gleiche Meinung haben.

    • Clemens Gleich meinte am 30. März 2015 um 10:32:

      @Stephan: Danke für das Feedback. Werde nächstes Mal den Kompressor von Premiere ausprobieren. Podcast aus dem Audio sollte ja kein Problem sein.

  • Alexander Hauser meinte am 28. März 2015 um 15:57:

    Was Stephan sagt!

  • Ährisch meinte am 30. März 2015 um 0:27:

    Was der Alexander sagt. 🙂 Wobei ich die hie und da eingestreuten Bilder durchaus ganz nett fand, aber im großen und ganzen hab ich auch nur hingehört und nebenher was anderes gemacht – so hübsch seid ihr zwei auch nicht. 🙂

  • Ährisch meinte am 30. März 2015 um 0:29:

    Übrigens hast Du ja früher alsema schon so Podcasts gemacht, über Roboterautos und was weiß ich. Fand ich gut. Gerne mehr davon!

  • Xir meinte am 30. März 2015 um 7:09:

    Hah, die schwäbische Antwort auf Front End Chatter! Darauf habe ich gewartet.
    Jetzt noch ein bisschen mehr von dem Humor der in euren Artikeln ja durchaus drinn ist…
    Ihr zeigt sehr wenig und redet viel, das ist wirklich eher ein Podcast. Die reichweite über Youtube ist aber sicherlich grösser.
    Die Bild bzw. Infoeinblendungen sind selten und sehr Kurz, könnten ruhig länger eingeblendet werden, gibt ja sonst ausser euch beiden eh nix zu sehen. 😉
    Vielleicht könntet ihr den Ton nochmal über Audacity (oder ähnlich) jagen, das nimmt die leisen Stellen hoch und dämpft die extrem lauten *Klick* geräusche bei den Bildern.

    Vielen dank für die Aufnahme, gerne weiter so!

  • Volker meinte am 30. März 2015 um 16:33:

    … warum mir die verdammte Tube nur tanzende Kringel anzeigt, falls ich die Frechheit besitze, einfach mal ein wenig vorzuspulen und mittenrein in die Action will, wissen wohl nur die Götter von HTML5. So leider für mich unbenutzbar.

    Thomann bietet übrigens ganz extrem tuffige Lavaliermikrofone (auch „Krawattenmikros“ genannt, selbst wenn die Dinger auch ohne den Consultingwürgestrick funktionieren, z. B. am schwarzen Shift-Hoodie, http://www.thomann.de/de/lavalier-mikrofone.html) für wenig Geld an.

    Muß ja nicht gleich ein schnurloses Sennie sein, Russen-Rode oder AKG tuts auch. Je nach Hipsteur-Faktor natürlich als Headsetvariante: http://www.thomann.de/de/headset_mikrofone.html, falls ihr Aerobic machen wollt oder eine ausschweifende Gestik habt.

    Voll cool: Hier vor meinem Fenster im 4. Stock schwebt grad eine Valvoline-Plastiktüte vorbei. So ein Scheißsturm. Lieber wäre mir allerdings, es wäre eine Ersatzteiletüte mit einer neuen Yamaha-Vorderfelge drinnen, die alte ist mir gestern beim Zentrieren kolabiert.

    Ciao,
    Volker

    • Clemens Gleich meinte am 30. März 2015 um 17:22:

      Ein Lavalier vom Thomann trage ich. Timo hat das Reportagemikro, auch vom Thomann.

  • Volker meinte am 30. März 2015 um 18:41:

    Servus Clemens!

    Dann kannst Du Dich keinesfalls auf unzureichende Hardware herausreden. 😉

    Ciao,
    Volker

  • Martin Matthies meinte am 31. März 2015 um 11:16:

    Hey,

    40 minuten für wenig info, was wolltet ihr denn nun?

    Über Neubärte reden oder über das leidige Thema Nachwuchs, irgendwie habe ich den Fokus des Themas überhört.

    Stellt euch doch mal ne Ageda auf, damit ihr nen Faden habt.

    Schade

    Martin (North)

  • Dirk meinte am 2. April 2015 um 9:57:

    bei dem ganzen Gequatsche hab ich gleich ein Bier trinken müssen. 😉
    Ich frag mich schon lange für was ich 200PS brauchen soll und hab das langsam fahren mit alten Mopeds für mich entdeckt.

  • Dirk Klatt meinte am 3. April 2015 um 11:31:

    Ich fahre seit 35 Jahren Motorrad und Moden sind mir völlig egal. In dieser Zeit habe ich so ziemlich alle Arten von Einspurfahrzeugen bewegt, zumindest probegefahren. Von der Zündapp KS 50 bis zur Panigale. Neulich nun hatte ich Gelegenheit eine 500‘er Royal Endfield zu fahren. Was soll ich sagen, ….dieses archaische Gerät hat mich total angemacht. Und das war nicht nur dieses unvergleichliche Langhubfahrerlebnis. Es ist auch diese mechanische Aura, diese Assoziatin an frühe Schrauberexperimente an den windigen Zweitaktern meiner Anfänge in der Schrauberscheune des Vaters eines Freundes, der Geruch von Öl und Handwaschpaste, das Glücksgefühl, wenn die Möhre beim dritten Tritt schon ansprang. Ich kann es nur schwer beschreiben, aber ich bin drauf und dran mir so ein Teil anzutun. Was mich noch abhält ist der für das Gebotene aufgerufene Preis. Die kleinen Stilbrüche, wie beispielsweise die unpassenden Blinker und ähnliche Reminiszenzen an moderne Zeiten kann man dann noch wunderbar zurückschrauben. Teil des Spaßes. Eine CB 1100, SR 400 oder ähnliche Retroretorten könnten mir diesen Spaß eher nicht vermitteln. Insgesamt gefällt mir die Rückbesinnung aber außerordentlich …und wenn sie von der Attitüde der Hipster befördert wird …so what?

  • Thimo meinte am 3. April 2015 um 20:38:

    Gefällt mir entgegen erster Skepsis wirklich gut. Obwohl ich dem Vorredner mit dem fehlenden roten Faden recht geben muss. Ist aber auch das erste Mal und würde vielleicht dann nicht mehr so gut rüberkommen.
    Themenvorschläge bzw. Gesprächspartner: Maik, Soppa, Koch und richtig spitze wäre “Uns Uwe“ Seitz. Themen ergeben sich dann fast von selbst. Wobei für mich 200 PS, Elektronik (Fahrhilfen) und Europa (Markt, Marken, Medien) interessant wären.
    Falls keiner von denen kommt, wären Follower aus der Umgebung eine Möglichkeit. Auf jeden Fall eine gute Sache. MUSS ja nicht nur beim Moore bleiben.

  • Thimo meinte am 3. April 2015 um 20:42:

    Mopeds, nicht Moore … Scheiß Autovervollständigung.

  • CHris meinte am 7. April 2015 um 14:29:

    Hab gerade die Audio-Version gehört und muss ehrlich sagen, reicht mir persönlich völlig aus. Vorallem kann mans im Büro „unauffälliger“ im Hintergrund laufen lassen, als wenn man youtube laufen läßt…;-)

    Angenehmer Sound, interessantes Grundthema, ja das Abschweifen, aber meine Güte, wenn man grad innem Thema drin ist, warum nicht? Habe festgestellt, dass z.B. auf den von Euch angesprochenen „neue Plattformen“ im OT-Bereich die interessantesten Themen besprochen werden. Von daher, nicht irritieren lassen, weiter machen.

    Wobei ich ganz ehrlich bin, ihr habt doch selbst gerade festgestellt, dass 200PS Moppeds niemanden mehr interessieren…;-)

  • CHris meinte am 7. April 2015 um 14:32:

    @Martin

    Ganz ehrlich, wenn ich Clemens lese, dann erwarte ich weniger Information sondern mehr Unterhaltung. Und der Video-/Podcast war wirklich unterhaltsam.

    Wenn ich Infos suche, dann gehe zu SPON oder heute aber nicht auf mojomag, sorry…
    Auch wenn er manchmal unterhaltend informieren kann. 😉

  • Cornman meinte am 16. April 2015 um 12:53:

    … hatte das Gefühl mit am Tisch zu sitzen, angenehm und kurzweilig.
    Gerne mehr davon.
    @Timo, ich kann deinen Eindruck mit der Nuda nur bestätigen.
    Eines der interessantesten Motorräder der letzten Jahre…
    Als sie dann bei uns vor der Firma stand direkt neben einer Duke2 war das schlechte Finish der Nuda im vergleich zur Duke noch deutlicher wahr zu nehmen. Schade.

  • Urlaub! – Mojomag meinte am 23. Dezember 2016 um 16:11:

    […] erinnert ihr euch noch an mein Talk-Format, das ich dereinst mit Timo regelmäßig machen wollte. Genau, das, bei dem […]

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.