Moneyboy

Ich möchte allen danken, die an unserem kleinen Kirschenkisten-Experiment bisher teilgenommen haben. Die meisten Geldeinschmeißer haben verstanden, dass man im Fenster von Paypal auch einen anderen Betrag einstellen kann. Leider zeigt Paypals Interface das nicht besonders gut, deshalb haben ein paar Leser gefragt, wie man einen anderen Betrag einstellt: Klick einfach in das Feld mit dem Betrag und schreib rein, was du denkst. Es gehen auch Nachkommastellen. Es hat zum Beispiel ein Leser 0,50 Euro eingetragen statt dem vorgegebenen einen Euro. Das ist genau das, was passieren soll: Ihr werft ein, was ihr denkt. Vielleicht war ja in einer Kirsche ein Wurm. Oder ein Kern aus Gold! Das offensichtlichste Beispiel ist „gar nichts“. Andersherum nahmen viele Stammleser das Formular und trugen einmal einen höheren Betrag ein statt mehrfach den kleinen vorgegebenen Betrag – eine Art selbsterstelltes Mikro-Abo also.

Bei der Alpengeschichte war die Resonanz tatsächlich größer als vorher vermutet. Das lag jedoch auch daran, dass die Kirschenkiste neu eingeführt wurde und aufgestauter guter Willen sich in „ich geb dem jetzt mal ein paar Euro“ entlud. Mittlerweile hat sich das Niveau eingependelt auf in etwa das erwartete Level. Als realistischer Mensch erwartete ich ein Level von „zu wenig“. Dieses „zu wenig“ betrifft allerdings die absolute Rate. Die relative Bezahlrate, die Bezahlbereitschaft, finde ich erfreulich. Wir sind hier nur einfach nicht genug in dieser Ecke, um Mojomag als sich selbst tragendes Objekt zu realisieren. Deshalb überlege ich gerade, wie ich stemmbar die Reichweite erhöhen kann. Golem.de hat zum Beispiel vor einiger Zeit Artikel angefragt, und weil die halt auch wieder kaum Kohle haben, bieten sie zusätzlich Eitelkeits-Backlinks an. Da werde ich auf jeden Fall noch mal was schreiben und schauen, ob das was bringt.

Die klassische, erprobte Methode der Reichweitenvergrößerung lautet natürlich: Jeden Tag ein Artikel. Das würde ich gern machen, kann es mir zeitlich=geldlich aber nicht leisten. Es muss anders gehen oder es geht eben nicht, das wäre ja auch nicht das Ende der Welt. Auf jeden Fall freue ich mich über alle Tipps, die ihr so habt. Mit der Werbefinanzierung habe ich abgeschlossen. Schon mit der Shirts-Idee damals habe ich mehr eingenommen als mit allen real gezahlten Durchklick-Vergütungen, und die Kirschenkiste liegt um so viele Größenordnungen weiter vorn, dass ich weiterhin denke, für meine Nische bleibt das die wahrscheinlichste Chance auf eigene Beine. Es gibt nämlich durchaus eine hohe Zahlungsbereitschaft. Es ist nur die Frage, wie viele Leser diese Nische finden. I shall keep you posted.

Unter dem Text noch einmal, wie die Kirschenkiste derzeit aussieht, falls sie jemand noch nicht kennt. Rumspielen, und wenn du das Paypal-Fenster einfach schließt, wird auch nichts gebucht. Es wird erst gebucht, sobald du mit Passwort und allem bestätigst. Wenn Florian wieder verfügbar ist, soll es auch im links aufklappenden Hauptmenü ein Sparschwein geben, das immer aufs Paypal-Fenster verlinkt. Dann könnt ihr nämlich selber entscheiden, welche Artikel für euch unterstützenswert waren.

Du kannst jetzt mit dem Betrag 5 Euro herumspielen (bei Paypal in das Feld klicken und einen anderen Betrag reinschreiben). ?

Einwerfen

Kommentare:

ältere
  • Peter Lackner meinte am 7. Oktober 2016 um 17:27:

    Würde ja gerne – aber:
    Coming soon…PayPal.Me isn‘t available in your country.

    • Clemens Gleich meinte am 10. Oktober 2016 um 10:35:

      Was, echt? Welches Land ist das?

      • Peter Lackner meinte am 17. Oktober 2016 um 10:19:

        Portugal

  • Paul meinte am 7. Oktober 2016 um 17:45:

    Musst du eigentlich Gebühren auf den Empfang von Geld zahlen? Würde es sich für dich vielleicht mehr lohnen einmal mehr als 10 mal wenig zu bekommen?

    • Clemens Gleich meinte am 10. Oktober 2016 um 10:34:

      Es gibt eine Gebührenordnung von Paypal, die verschiedene Gebühren anbietet, zum Beispiel unterschiedlich für kleine Beträge:

      https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees

      • Paul meinte am 10. Oktober 2016 um 18:13:

        Alles klar, dann zahl ich dir lieber einmal etwas mehr, als öfter kleine Beträge (wie die erwähnten 50 Cent).

        Hast du dir mal Patreon angeschaut? Wäre das vielleicht was für dich? Ich schmeiß dort den Youtubern die ich gucke und die auch dort sind 1 bis 5€ pro Monat ein. Ist ne ganze Menge mehr als je durch werbeklicks durch mich verdient werden kann und ich muss kein schlechtes Gewissen wegen meines Adblockers haben.

        • Clemens Gleich meinte am 10. Oktober 2016 um 18:41:

          Patreon hab ich mir damals angeschaut, das ist halt aber eine weitere Seite, auf der man dann einen Account haben soll. Ich zweifle, dass das in .de eine Akzeptanz hat. Aber ich frage mal Sarah Burrini, wie das so läuft.

          • Paul meinte am 10. Oktober 2016 um 18:51:

            Ja, ist in .de scheinbar nicht so stark verbreitet (wenn überhaupt? Sarah ist die erste die ich da sehe). Sind auch alles entweder Leute aus UK oder CA, die ich da supporte.

  • Oli meinte am 8. Oktober 2016 um 14:15:

    Servus Clemens,

    hast du eine Bitcoin-Adresse für die Paranoiden unter uns?

    • Clemens Gleich meinte am 10. Oktober 2016 um 10:32:

      Bitcoin habe ich nicht, sorry. Als Legacy hätt ich noch normale Bankverbindung, taucht aber auch nicht für Paranoide. Ansonsten Cash, solang es das noch gibt.

  • Volker meinte am 10. Oktober 2016 um 19:00:

    Hi Clemens!

    Ich bin von Paypal achselzuckend weggegangen, als die wegen einer trivialen Gewährleistungserstattung aus dem britischen Ausland durch 1001 Mails mehr meiner Zeit gefressen haben als das schrottige Produkt insgesamt wert war.

    Nur, falls sich jemand interessiert: Es handelt sich um einen „Flash Light Stand 2.1m 5 Section CLS65-Pro-Z2“ (http://www.ebay.de/itm/162226054065) und sich gefährlich selbst zerlegende Blitzfunkauslöser vom Typ ComTrig G430 (http://www.enjoyyourcamera.com/Fernausloeser/Funkausloeser/Commlite-Comtrig-G430N-150m-Blitzausloeser-mit-Gruppensteuerung-und-Funkausloeser-fuer-Kameras-fuer-Nikon-und-andere-Kamerakabel-separat::8734.html) als Nachfolger der zuverlässigen Ojecocos, die es inzwischen streßfrei auch von EnjoyYourCamera gibt.

    Daher bitte ich um Deine Bankverbindung, gerne und bevorzugt per Mail.

    Weiterhin viel Erfolg und Grüße,
    Volker

  • eugen meinte am 11. Oktober 2016 um 10:48:

    hab schon eingeworfen und will auch eine ktm 690 duke r, eventuell beeinflusst ein ordnungsgemäßes verhalten beim einwerfen die kontigentengötter in ö, man kann nie wissen

    • Clemens Gleich meinte am 11. Oktober 2016 um 11:17:

      Ich leg ein gutes Wort für Dich ein! Wie gesagt: Das ist bei KTM leider Planungssache. Wenns nicht passt, musst warten, bis die nächste Charge produziert werden kann. Da helfen auch eingelegte Worte nix.

      • eugen meinte am 11. Oktober 2016 um 13:55:

        es gilt in der zukunft, dass besitzer daher ihre bereits erworbenen dukes r teilen müssen, dass heißt sollte ich wieder keine bekommen, müssen sie ihre mir schicken. (sorry, aber dafür werf ich beim nächsten beitrag mindestens € 18,00 ein!)

        • Clemens Gleich meinte am 11. Oktober 2016 um 14:06:

          Miaßt gea. Jetzt im Winter gäbs immer mal wieder Standzeiten der R!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.