CHiPs (der Film) ist witzig, in etwa so, wie man es vom Trailer her erwarten würde: leichtfüßiges, sehr amerikanisches (“hihi Pups, hihi Penis“) Popcornkino. Habe mich gut amüsiert. Er wurde vergleichsweise schlecht bewertet, wahrscheinlich von denselben Menschen wie beim neuen Ghostbusters-Film mit Frauen: „OMG!!!! Sie stehlen mir meine KYNNNDHEEEIIITTT!!1111“

Blade Runner 2049 emuliert die Stimmung des Originals durch extreme Langatmigkeit. Funktioniert so mittel als Film. Die Schere hätte ihm gut getan.

Oh. Brembo-Sintermetallbeläge haben auf der Duke auch 5000 km gehalten. Nicht soo viel dafür, dass sie nicht krass besser bremsen als Serie. Jetzt nochmal Serie, weil sie in der Werkstatt steht, danach probiere ich glaube ich die TRW, weil die auf der Duke ohne R sehr gut waren.

Subarus „Rolling Code“ für die Funk-Schließanlage zählt einfach um Eins hoch. Seufz …

Gott schütze Ibuprofen, in Ewigkeit, Amen.

Experiment: Man gebe einem Menschen nach Geburtsjahr 1990 einen Song mit starker Autotune-Korrektur. In meiner Erfahrung: Autotune ist so verbreitet geworden, dass sie denken, so klinge die menschliche Stimme, also inklusive der Korrekturartefakte, die u. a. Cher überzeichnet als Stilmittel einführte. Moar Livemusik!