TRW-Sintermetallbeläge

Bremsbeläge: TRW Sinter

Als ich die Duke R neu kaufte und anfing, Dinge auszuprobieren, empfahl mir Kay von Louis TRW-Sintermetall-Bremsbeläge (SRT) für die Bremse vorn, die KTM etwas konservativ belegt. TRW-Beläge hatten schon auf der alten Duke sehr gut funktioniert. Ich hörte trotzdem nicht auf ihn, montierte Brembo-Beläge, die nach erschreckend kurzen 4500 km runter waren und trotzdem nicht besonders gut griffen. Der Händler montierte mir dann die Serienware, damit was drauf ist. Nach dem Umzug bestellte ich die TRW, die gleich zu Anfang drauf sollten. Der Händler notierte sich meine Mobilnummer, um eine SMS zu schicken, wenn die Ware da wäre. Ich sagte ihm: „Es gibt bei mir keinen Mobilempfang. Nehme er die Festnetznummer!“ Diesen Satz kann ich mir abgewöhnen, denn niemand hat ihn mir bisher geglaubt, alle versuchen es dennoch erfolglos auf mobil. Es hätte auch sein können, dass mir unterwegs einmal ein Mobilfunke seine SMS zugetragen hätte, doch o weh: Er hatte sich die Nummer mit Zahlendreher notiert! So lagen die Beläge dann seit Oktober herum, bis der Werkstattleiter jetzt im Februar meine Festnetznummer probierte, einen Abholtermin ausmachte, zu dem ich meine Schwester schickte, die mir die Ware brachte, sodass ich sie gestern montieren konnte.

Also, die TRW-Beläge passen hervorragend zur Bremse der Duke R: gute Mischung aus Wirkung, Gefühl und Sicherheit. Auch die Haltbarkeit war zumindest bei der alten Duke okay, sodass ich mit nichts Anderem rechne. So sollten die Beläge in Serie sein. Selbst die Einbremszeit bis einigermaßen Wirkung war so kurz, dass ich der Bremse meine übliche Belag-Einbrems-Rosskur ersparte.

Montiert im Brembo-Sattel. Tadellose Funktion.

Kommentare:

ältere

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.