Die Dinosaurier kämpfen wieder …

Das „Aussterben der Dinosaurier“ ist ein irreführender Begriff, weil ja nur die großen Dinosaurier ausstarben. Die kleinen passten sich an und wohnen heute in meinem Garten. Es sind brutale Raubtiere geblieben. Im Bild sehen wir einen Nistkasten mit einem metallenen Schutz gegen Katzen, aber auch gegen Spechte. Wir sehen, was der gegen einen Specht brachte: Nüscht. Schönes Schaubild auch für alle möglichen schlangenöligen IT-Sicherheiten. Der Specht wummert sich durch Kiefernholz wie durch Butter, denn Spechte fressen gern einmal die Brut anderer Vögel, in diesem Fall: Meisen. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass der Meisensaurier ebenfalls ein Räuber ist und den Specht fressen würde, wenn er nur groß genug wäre. In kalten ungarischen Wintern frisst die Kohlmeise Fledermäuse.

Kommentare:

ältere
  • Volker meinte am 28. Mai 2021 um 18:40:

    #wildkamera

  • Der alte Sack meinte am 28. Mai 2021 um 19:50:

    Ich werde all meine Forstnerbohrer wegschmeißen und mir einen Specht dressieren.

    Meine Frau zweifelt übrigens an der Specht-Theorie und glaubt an Zwergenbefall. Sie begründet das mit der gelben Zipfelmütze oben rechts, die nur zu einem verborgenen Zwerg gehören könne.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.