Autodichte stieg 2020 weiter

Wenn man Nachrichten liest: Fahrrad, Fahrrad, Autoverbot. Wenn man Daten liest: Die Autodichte hat sich 2020 weiter erhöht, auch in allen dt. Ballungszentren, außer in Wolfsburg, München und Ingolstadt, die ihre Firmenwagenbestellungen bald nachholen werden. Ich werte diese Daten nicht, ich will sie nur diskutieren, damit wir über echt passierende Dinge reden statt über Wunschluftschlösser.

Kommentare:

ältere
  • qwertz meinte am 22. Juni 2021 um 17:48:
    • qwertz meinte am 22. Juni 2021 um 17:49:

      Man streiche mir das „in“. Oder ergänze zu „in 2020“. Danke.

  • Volker meinte am 13. Juli 2021 um 9:50:

    Du unterschlägst, daß es sich bei den Fahrrad-hihi-„Neuzulassungen“ (kriegen wir auch noch, verlaß Dich drauf!) zunehmend um Pedeleptika und irgendwelche krampfigen Leasinggeschichten wie Jobrad usw. handelt. Das ist also ein Feigenblatt der Auch-Radler (geringe Schnittmenge zum Alltagsradler) und Geldverbrennung.

    Natürlich ist es – zumindest im Rahmen der Gesetze – nicht verboten, sich zu kaufen, was man sich leisten kann und sei es auch noch so hirnverbrannt. Wie man im städtischen Berufsverkehr jeden Tag bewundern kann. Seitens der Politik erwarte ich mir da kaum Nennenswertes und bis dem überwiegenden Teil unserer Gesellschaft die andauernde Schleichfahrt zu dämlich wird, kann es noch ein ziemliches Weilchen dauern.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.