Ducati baut E-Racer

Ducati will ab 2023 die Motorräder für die MotoE bauen. Hm. Erleben wir jetzt das, was im Autobereich in der Formel E passierte? Erst machte da jeder bisserl mit, um zu zeigen „wir machen auch irgendwas mit Elektro“, dann fiel einem nach dem anderen auf, dass da ja keine Sau zuschaut und sie schmissen ihr Geld woanders hin.

Kommentare:

ältere
  • Axel meinte am 21. Oktober 2021 um 20:14:

    Die Situation konnten sie in Ingolstadt sicher besprechen.
    Ich bin lieber mal optimistisch und freu mich auf die 180/120/20-Ducati:
    180 kg, 120 PS, 20 Minuten Ladezeit für einen Stint.

    • Clemens Gleich meinte am 22. Oktober 2021 um 8:41:

      Das wäre sehr cool. Ich kann Dir allerdings praktisch garantieren, dass diese Eckdaten nicht einmal nähernd kommen.

  • Volker meinte am 2. November 2021 um 16:50:

    Moto-E? Ist schon die MotoGP langweilig genug. Wie annähernd alle Passivsportarten. Ich glaub, wenn ich was Spannendes vorm Einschlafen will, schaue ich lieber „Deutschlands schönste Bahnstrecken“ oder „Space Nights“. Dank Internet kann man das ja auch nach Einstellung des Formats noch gucken, wie auch Bob Ross. Da rührt sich was!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.