Mille: Und täglich grüßt das Hinterrad …

Jürgen Schröder fährt eine Aprilia Mille, serienmäßig ohne Hinterradbremse:

Du hast vor einigen Jahren, als du noch für die Zeitschrift MO gearbeitet hast, einen Artikel über das leidige Problem des Bremszylinder hinten an der besagten Aprilia geschrieben. Nicht nur, dass der Artikel gut war, nein, du hast auch noch die Abhilfe des Problems erwähnt. Leider habe ich die MO nicht mehr, dafür aber das Problem. Kannst du mir bitte weiterhelfen?

Clemens erinnert sich dunkel: Ich habe damals den Bremssattel demontiert und zum Entlüften auf einem Wagenheber fixiert und umgedreht (man kann ihn in seiner verbauten Position nicht entlüften). Die Bremspumpe habe ich weg vom heißen Motorgehäuse an eine Gilles-Rastenanlage gebaut. Dadurch konnte ich gescheit entlüften und vor allem blieb die Bremswirkung bestehen. YMMV.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.