Die DUH nervt. Aber sie nervt halt manchmal auch die Richtigen.

DUH und ich

Die Geschichte der flüssigen Raketentreibstoffe: tolles Zeitdokument, wenn auch den Laien die sehr dominante Chemie stören kann.

Ignition!

Kette schlägt wieder gegen den Reifen. Nachgefragt: Der Michelin Power RS ist wohl fast 180 breit bei nominell 160, vergleichbar anderen Michelins (“Die schummeln da!“). Das heißt, ich wechsle die Kette, wenn sie nach Verschleißmaßen gewechselt werden muss.

Power RS schaut nach rund 5000 km noch gut aus, ist noch bisserl Platz bis auf die Verschleißmarken. Er wird also länger halten als der Pilot Power 3, der fast genau 5000 hielt.
 
Ich such dennoch schon jetzt Tipps für einen Winterreifen. Jedes Mal hab ich mich jetzt im Winter geärgert, wenn ich einen Sportreifen hatte, den du nur überhaupt so halb auf Temperatur kriegst, wenn du Vogesen-artige Kurvenkombinationen fährst, weil das Gummi im kalten Wind nach 50 Metern abgekühlt ist.
 
Optionen sind also: Tourensportreifen oder Supermoto-Reifen wie Dunlop Mutant oder Heidenau K73. Letztere Optionen hat man früher häufig gemacht, aber die sind so alt, dass sie wahrscheinlich heute nicht mehr viel bringen außer mehr Verschleiß.
 
Was meint ihr?

Der Nichtgeländefahrer liebt banale Abenteuer. Das ist okay. Er erzählt dann nur gern daheim davon, als habe er den Mount Everest erstbefahren – vielleicht, um andere zu entmutigen, damits ned so voll wird.

Ich bin mit Michelin Pilot Sport 5 Niederquerschnitt auf riesigen Alufelgen auf den Sommeiller gefahren, ohne einen Kratzer in den Felgen. Die Locals fuhren mit Fiat Puntos hoch (Stahlfelgen mit Plastikkappen). Die GS-Fahrer fuhren im Stehen hoch, weil sie halt einfach gern stehen. Frei nach Farin Urlaub: „Es ist egal, was du fährst, Hauptsache ist: Es hat ein Rücklicht.“

Abenteuer in Banalien

Wieder ein Interview mit einem Experten in Automatisierungstechnik geführt. Je mehr ich davon führe, umso mehr ergibt sich das Bild, dass die auch noch nicht genau wissen, wie das alles mal funktionieren soll, selbst rein technisch. Die euphorischen Stimmen der letzten Jahre mit ihren nassforschen Versprechungen verstummen zusehends. Selbst Schreihals George Hotz musste zugeben, dass er die Fortschritte in der KI-Forschung weit überschätzt hat. Es wird noch dauern und mehr Lösungen geben wie bei Waymo (die haben ein Fernsteuer-Zentrum mit menschlichen Berufskraftfahrern, die eingreifen, wenn die Technik nimmer weiter weiß).

Das dänische Essen dreht sich stark um die Grundnahrungsmittel Frittierfett, Mayonnaise und Eiskrem. Mir taugts, aber man sieht das halt am Durchschnitts-Dänenbauch (eher groß).

Ich glaub, der neue KTM-Tacho ist auch kaputt. Der linke Blinker blinkt plötzlich in eher zufälligen Intervallen und der Tacho wirft diesen Fehler. Wer es nicht kennt: In modernen Tachos sitzt meist auch die Leuchtensteuerung. Kabel schauen alle in Ordnung aus.

Stuttgart will jetzt doch Diesel-Fahrverbote umsetzen, aber nicht für Euro-5-Diesel. Das sind aber die konkreten Maschinen, die das NOx produzieren, das den Anstoß gab. Der Effekt wird also null bis negativ ausfallen. Wie immer keinerlei technisches Verständnis in der Politik und kein Wille, auf die Fachleute zu hören.