Kein Artikelbild festgelegt

Vor zehn Jahren führte ich übrigens EXAKT DIESELBEN dämlichen Diskussionen, als es darum ging, dass Internet-Publikationen (Weblogs, Websites) nix vom Kuchen abhaben sollen. Jetzt warte ich drauf, dass in zehn Jahren ein gealterter Meddes gegen diese frechen Virtual-Reality-Kids wettert, die einfach ned die Vernunft und Qualität von Youtube liefern. Dann schreib ich wieder…

Aufmacher

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung trollt Motorrad-Youtuber

Am Sonntag erschien in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) ein Artikel über Motorrad-Youtuber unter dem Titel „Klicks um jeden Preis“. Der Titel ist super, weil er auf den Artikel selbst so zutrifft. Ich habe mich daher um eine dazu passend reißklickerische Überschrift bemüht. Die FAS zeigt mit dem Text einmal mehr, was ich in meiner Arbeit als professioneller Troll…

Kein Artikelbild festgelegt

Motorjournalismus vs. Influencer

Diesmal sprechen wir über Influencer, Journalisten und die Abhängigkeiten, in denen sie im Autobereich arbeiten. Sebastian fährt die Kawasaki Versys 1000 SE, ich den Ranger Wildtrak.   Geständnis: Ich hatte die Info, dass das der Fünfzylinder sei. Ich wunderte mich darüber, wie vierzylindrig er doch klang. Es war dann doch der Vierzylinder. Mein Gemecker von wegen „Der…

Kein Artikelbild festgelegt

Keine Meinung dazu

Dass ihr es wisst: Ich höre mit der regelmäßigen Kolumne bei Heise auf. Ich finde, es gibt zu viel Meinung aktuell. Viele der letzten Beiträge waren sowieso in der Art, dass sie auch unter „Ratgeber“ oder „Hintergrund“ hätten stehen können. Wenn das tatsächlich drübersteht, kann das die eigenen Ansprüche an die Arbeit nur heben statt dass man auf „ha, is…

Kein Artikelbild festgelegt

Crafting Roadsters

Die Craftrad und die Roadster stellen ihre Hefte beide mit der nächsten Ausgabe ein. Die Szene, die vor allem Craftrad bedient hat, ist zu klein geworden. Die Welle ist abgeritten. Roadster war zwar breiter aufgestellt, litt damit aber auch mehr an Standardproblemen von Motorradpublikationen. Trotzdem: fünf starke Jahre,…

Gelesen: Tausend Zeilen Lüge

“Tausend Zeilen Lüge“ beschreibt die Affäre um Profi-Lügner Claas Relotius aus Sicht der Person, die ihn endlich überführte: sein Kollege Juan Moreno. Das Buch liest sich wie ein Krimi, denn letztendlich ist es einer, nur eben ein wahrer. Juan Moreno musste seinem Kollegen hinterherermitteln, während niemand ihm glaubte. Claas Relotius war beliebt und saß in der Redaktion,…

Was keiner will

Hallo, Leute. Wir sind unten im neuen Haus in der Einliegerwohnung. Die Vorbesitzer räumen gerade oben aus. Ende Oktober werden sie ausziehen. Der größte Stress des Umzugs ist vorbei. Ich sitze Freitags am Dorfstammtisch und strecke die Fühler nach der Feierwehr aus. Man sagte mir, Trinkfestigkeit sei wohl gefragt. Insgesamt gebe ich glaube ich ein Musterbeispiel für ländliche Integration…